Vita
 

Olga Geiser ist gebürtige Moskauerin.

     Naturwissenschaftlich interessiert, entscheidet sich Olga Geiser, in Moskau Biochemie und Medizin zu studieren. Sie schließt dieses Studium 1988 erfolgreich ab. Seit frühester Jugend kunstinteressiert, malt sie auch während des Studiums, nimmt Privatunterricht in Malerei und beginnt Mitte der 80-er Jahre zusätzlich Kunstgeschichte zu studieren.

Durch ihre Hinwendung zur fernöstlichen Philosophie, und damit dem Kennenlernen entsprechender Meditationstechniken machte sie tiefgreifende Selbsterfahrungen, die ihr Leben veränderten und sie darin bestärkten, einen entscheidenden Schritt zu tun und ihrem Herzenswunsch zu folgen: Sie zieht in Jahr 1991 nach Deutschland, gibt ihre naturwissenschaftliche Karriere auf, um sich ganz der Kunst zu widmen.

Sie organisiert, gemeinsam mit dem Künstler Josef Anton Geiser, verschiedene Ausstellungen und entwickelt in dieser Zeit auch ihre künstlerischen Fähigkeiten konsequent weiter. In der Auseinandersetzung mit der Farbe, experimentiert sie viel, um die psychologischen Wirkungen von Farben auf Menschen zu studieren. Dies macht es ihr möglich, ein Aura-Soma Farbtherapie-Studium erfolgreich abzuschließen.

Mitte der 90-er Jahre macht sie die Erfahrung, dass auch Gemälde und Kunstgegenstände eine Wirkung auf Betrachter und Raum haben und somit für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden können. In dieser Zeit schreibt sie, hält vielbeachtete Vorträge und Seminare über das Thema „Botschaften und Wirkungen der Lichtkunst“.

Olga Geiser drückt sich in ihrem kreativen Schaffensprozess über Textildesign - seit vielen Jahren ist dies die Seidenmalerei - und Ölmalerei aus. Sie malt meditativ aus dem Augenblick heraus. Ihre Werke haben eine starke Ausstrahlung, spiegeln ihre Seelenlandschaften und drücken ihre Überzeugung einer göttlichen Führung aus. Olga Geiser sieht die Kunst als Verkünder des schöpferischen, göttlichen Funkens im Menschen, als Spiegelung universeller, geistiger Gesetze von Liebe, Harmonie und Schönheit und – dies ein wichtiger Aspekt – als Mittel und Chance zur Selbsterkenntnis und -erfahrung.

Seit 2007 vertritt sie auch den künstlerischen Nachlass von Josef A.Geiser und organisiert weiterhin dessen Ausstellungen.

In den letzten Jahren hat sie die Technik des 'Filzens' entdeckt und war sofort fasziniert. Sie spürte Begeisterung, malerische und bildhauerische Aspekte zu verbinden, dreidimensionale Strukturen im Textil erschaffen zu können und mit dieser unglaublichen Formbarkeit zu experimentieren. Kennzeichen ihres Stils ist es, viele verschiedene Farbnuancen im harmonischen Spiel miteinander wirken zu lassen und die plastische Verbundenheit von Formen darzustellen, sowie ihr feines Gespür und der Ausdruck ihrer Achtsamkeit. Sie beschreibt ihre Schöpfungen gerne als „Meditation im Tun“.

Individuelle Bestellungen von Textilunikaten, die sich nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen richten, sind deshalb immer möglich und werden gerne angenommen.

Olga Geiser präsentiert Ihre Werke in verschiedenen Ausstellungen und Messen in Deutschland.  Weiterhin  gibt sie Kurse und Seminare über die Wirkung von Farben, Selbsterfahrung und Meditation. Sie lehrt intuitives Malen, veranstaltet Workshops und meditative „Live-painting Events“.

[Start] [Galerie J.A. Geiser] [Galerie O.Geiser] [Vita] [Austellungen] [Aktuelle Bilder] [Landschaften & Blumen] [Segelboote] [Verschiedene Bilder] [Seidenmalerei] [Textildesign] [Aktuelles] [AGB] [Infos / Kontakte]